Breitungen

Breitungen

Breitungen, das größte Dorf im Südthüringischem Werratal wurde 933 das erste Mal urkundlich erwähnt.

Im 12. Jahrhundert erbauten die Benediktiner ein Kloster und errichteten eine bis heute erhaltene Basilika. 1560 baute der hennebergische Graf Poppo XII das durch die Reformation verlassene Kloster zum heutigen Residenzschloss Herrenbreitungen um.

Breitungen liegt landschaftlich sehr schön. Rechts der Werra prägen die Ausläufer des Thüringer Waldes das Bild, links der Werra beginnt der Vorderrhein mit dem Pleß, welcher gerne als Ausflugsziel für Wanderungen gewählt wird.

Offizielle Webseite von Breitungen

 
 
 
Logo SPD.de