Denkmalpflege

Denkmalpflege

140.000 Euro für Palais in Hildburghausen übergeben

 

04.09.2013 - Am Mittwoch, 4. September 2013, übergaben die Südthüringer Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke und Landeskonservator Holger Reinhardt vom Thüringer Amt für Denkmalpflege den Bewilligungsbescheid für die weitere Sanierung für das Haus Knappengasse 18 in Hildburghausen. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten am Dach und an der Hülle sollen in einem nächsten Schritt die Stuckarbeiten und Fußböden aus der Rokoko-Zeit gesichert werden. „Mit diesem schönen Palais gibt es in der Stadt ein kulturelles Kleinod, das mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes erhalten werden soll“, so Gleicke. Der Zuwendungsbescheid behinhaltet eine Summe von 140.000,00 Euro.

 

Am kommenden Sonntag, 8. September 2013, zum Tag des offenen Denkmals, kann das „Palais Feuchtersleben“ besichtigt werden. Von 13-17 Uhr stehen Fachleute Rede und Antwort zur Geschichte des Hauses und zur geplanten Sanierung.

Bund und Land unterstützen die Restaurierung und Sanierung von elf Denkmälern in Thüringen mit etwas mehr als einer Million Euro. Von dem Geldsegen profitiert auch Schloss Bedheim in Römhild mit 100.000 Euro. Das heutige Schloss geht auf die Umbauten zur Sommerresidenz des Prinzen Joseph von Sachsen-Hildburghausen zurück. Die Schlossanlage Bedheim stellt ein bedeutendes Denkmal für ein barockes Gutshofensemble dar, dessen wesentlichen Bestandteilen erhalten sind.

 
 
 
Logo SPD.de