Jugend im Parlament 2012

Jugend im Parlament 2012

Ein Bundestagsmandat für vier Tage

11.06.2012 - Florian Kreutz aus Gleicherwiesen (Kreis Hildburghausen) nahm die Einladung der Südthüringer Bundestagsabgeordneten Iris Gleicke dankend an und nimmt seit Samstag am Planspiel „Jugend und Parlament“ im Deutschen Bundestag in Berlin teil. 312 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 20 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet schlüpfen vier Tage lang die Rollen von Abgeordneten und werden Anträge und Gesetzesinitiativen simulieren.

Themen wie „Datenschutz in digitalen Medien“, „Diskriminierungsfreie Bewerbung für die Behörden des Bundes“, „Freistellung bei akuten Pflegebedarf von Familienangehörigen“ sowie die „Einführung einer PKW-Maut“ werden in verschiedenen Fraktionen, Landesgruppen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen diskutiert und abschließend im Plenarsaal parlamentarisch entschieden.

Für Florian ist die politische Arbeit nicht fremd, da er sich auf kommunaler Basis bei den Jusos engagiert: „Jugend und Parlament ist eine interessante Gelegenheit, sich mit anderen Jugendlichen zu vernetzen. Gleichzeitig ist das Planspiel sehr spannend, denn ich vertrete hier die Liberale Reform Partei und muss mich so mit anderen Meinungen und Auffassungen auseinandersetzen."

„Florian ist schon in seiner Heimat politisch aktiv und kann hier in Berlin Bundespolitik schnuppern. Junge Menschen für die Politik zu begeistern, ist mir eine Herzensangelegenheit, deshalb unterstütze ich solche Angebote wie das Planspiel „Jugend und Parlament“, so Iris Gleicke.

 
 
 
Logo SPD.de