Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland

 
  • Der Tagesspiegel 17.10.2016

    Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland

    Und ich will auch noch einmal klarmachen: Es geht nicht darum, Ostdeutschland schlechtzureden und den Ostdeutschen zu schaden. Die große Mehrheit der Ostdeutschen ist weder rechtsradikal noch fremdenfeindlich. Ich bin selbst Ostdeutsche. Ich bin stolz darauf, was in Ostdeutschland in den vergangenen 26 Jahren geleistet wurde. Aber die Zahlen gibt es, und man muss die Fakten benennen und die Gefahren für die ostdeutsche Wirtschaft ansprechen. Denn gegensteuern müssen wir jetzt.

     …

     

Der Tagesspiegel 17.10.2016

Und ich will auch noch einmal klarmachen: Es geht nicht darum, Ostdeutschland schlechtzureden und den Ostdeutschen zu schaden. Die große Mehrheit der Ostdeutschen ist weder rechtsradikal noch fremdenfeindlich. Ich bin selbst Ostdeutsche. Ich bin stolz darauf, was in Ostdeutschland in den vergangenen 26 Jahren geleistet wurde. Aber die Zahlen gibt es, und man muss die Fakten benennen und die Gefahren für die ostdeutsche Wirtschaft ansprechen. Denn gegensteuern müssen wir jetzt.

www.tagesspiegel.de/politik/fremdenfeindlichkeit-in-ostdeutschland-die-fluechtlingskrise-ist-so-etwas-wie-der-brandbeschleuniger/14701898.html

 
 
 
Logo SPD.de