Schloss eisfeld

 
  •  

    05.11.2014 - „Das Schloss Eisfeld erhält 25.000 Euro Fördermittel aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes“, erklärt Iris Gleicke, Südthüringer Bundestagsabgeordnete.

    „Ich freue mich über die Förderung, denn das Schloss ist ein Teil des kulturellen Erbes Deutschlands“, so …

     

Denkmalschutz

25.000 Euro für Schloss Eisfeld

© Stadt Eisfeld

 

05.11.2014 - „Das Schloss Eisfeld erhält 25.000 Euro Fördermittel aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes“, erklärt Iris Gleicke, Südthüringer Bundestagsabgeordnete.

„Ich freue mich über die Förderung, denn das Schloss ist ein Teil des kulturellen Erbes Deutschlands“, so Gleicke weiter.

Das Schloss besitzt neben zahlreichen Dokumenten der Stadtgeschichte Eisfelds und umfangreichen Zeugnissen der Regionalgeschichte eine der größten Sammlungen zur Geschichte des Thüringer Porzellans von 1760 bis in die Gegenwart. Die ältesten Teile des Schlosses sind aus dem 11. und 12. Jahrhundert, die mächtigen Mauern, die das Schloss umgeben, sind Teil der Stadtbefestigung.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der heutigen Bereinigungssitzung für den Bundeshaushalt 2014 zusätzliche Mittel i.H.v. 29 Millionen Euro für Kulturinvestitionen etatisiert. 20 Millionen sind für das fünfte Denkmalschutz-Sonderprogramm ausgebracht.

 
 
 
Logo SPD.de