Demokratiepreis

 

Bündnis gegen Rechts Schleusingen

Iris Gleicke gratuliert dem „Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Schleusingen“ zum Gewinn des Demokratiepreises

© TMSFG

 

13.11.2014 - Die Südthüringer SPD-Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke aus Schleusingen gratuliert dem „Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus“ ihrer Heimatstadt ganz herzlich zum Gewinn des diesjährigen Demokratiepreises „Denk bunt“. Iris Gleicke, von Anfang an Unterstützerin des Bündnisses:

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, den Einzug der NPD in den Gemeinderat zu verhindern. Dass die Kreativität und die Aktionen des Bündnisses jetzt ausgezeichnet werden, ist der verdiente Dank für ein Engagement, das unsere Stadt prägt und aus ihr nicht mehr wegzudenken ist “, sagte Iris Gleicke.

Bei der Regionalkonferenz am Mittwoch in Eisenach nahmen Reinhard Hotop und Karen Thiemel stellvertretend für alle Mitglieder des Bündnisses den Preis entgegen.  Gewürdigt wurde damit die Aktion vor der Kommunal- und Europawahl „Kein Naziplakat hängt allein“.

Die Mitglieder des Bürgerbündnisses in Schleusingen hatten in einer großen ehrenamtlichen Aktion selbst Plakate gestaltet, d.h. handgemalt und diese dann im Stadtgebiet aufgehängt, um der flächendeckenden Plakatierung der rechtsextremen Parteien etwas entgegen zu setzen. Dabei gingen die Engagierten auch direkt auf die Slogans ein und plakatierten beispielsweise „Oma will in Frieden leben, nicht mit Nazis“ als Gegensatz zu "Geld für die Oma statt Sinti und Roma". Die ungewöhnlichen Plakate waren im Stadtbild gut wahrnehmbar und führten schon beim Aufhängen zum Dialog mit Passanten.

Iris Gleicke lobt ausdrücklich das Engagement vor Ort: „Lokale Aktionspläne sind in Thüringen das Rückgrat des Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.“ Allein 2013  wurden mehr als 360 lokale Demokratieprojekte gefördert.

„Ich freue mich, dass man sich auf der Landesebene einig ist, das Thüringer Landesprogramm weiterzuführen“, so Iris Gleicke weiter.

Der Zweite Teil des Preises ging an das Bündnis gegen Rechtsextremismus Eisenach für ihr Foto-Projekt „Superwahljahr 2014: Gib deiner Stimme Farbe - geh wählen“.

Die Preise sind mit jeweils 500,00 Euro dotiert und wurden stellvertretend für die Thüringer Sozialministerin Heike Taubert von Ihrem Pressesprecher Uwe Büchner übergeben.

Im Anschluss wurde auf der Regionalkonferenz des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit , bei der rund 100 Teilnehmer aus der gesamten Planungsregion Südwestthüringen anwesend waren, in vier Workshops u.a. die  Wahlen ausgewertet, die Zusammenarbeit von Lokalen Aktionsplänen und Schulsozialarbeit und der lokalen Wirtschaft näher betrachtet,  sowie das Thema Willkommenskultur für Flüchtlinge diskutiert.

 
 
 
Logo SPD.de